info

Willkommen bei der

Bad Neustädter Tafel e.V.

DIE TAFELN: LEBENSMITTEL RETTEN. MENSCHEN HELFEN.

Warenannahme
Mittwoch 12.30-14 Uhr
Freitag 12- 14 Uhr
Und nach Absprache

Die Bad Neustädter Tafel finanziert ihre Arbeit ausschließlich durch Spenden. Zwar hält sie ihre Betriebskosten so gering wie möglich, aber ohne finanzielle Hilfe könnte sie ihre Arbeit nicht leisten.
Zu Buche schlagen vor allem die Raumkosten, KfZ-Kosten ( Reparaturen, Kraftstoff und Wartung ) und der Energieverbrauch für die Kühlanlagen. Durch Ihre Geldspende können Sie die Arbeit der Bad Neustädter Tafel unterstützen.

Ich möchte Geld spenden, wohin spende ich?
An die Bad Neustädter Tafel e.V.
IBAN: DE67 7935 3090 0000 1833 01
Sparkasse Bad Neustadt

Der Tafel-Gedanke:

Nicht alle Menschen haben ihr täglich Brot – und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss. Die Tafeln bemühen sich um einen Ausgleich mit ehrenamtlichen Helfern, für die Stadt. Das Ziel der Tafeln ist es, dass alle qualitativ einwandfreien Nahrungsmittel, die im Bedürftigen ihrer Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, an Bedürftige verteilt werden. Die Tafeln helfen so diesen Menschen eine schwierige Zeit zu überbrücken und geben ihnen dadurch Motivation für die Zukunft.

stacks image-0c7c387-1332x1000-587-1
stacks image-9eb68ec

Das Tafel "Konzept"

„Jeder gibt, was er kann“. Nach diesem Leitspruch engagieren sich örtliche Bäckereien und Wochenmärkte, Supermarktketten, Kfz- Mechaniker, Grafiker, Automobilhersteller, Beratungsunternehmen... Viele Helfer spenden ihre Freizeit für die Idee. Ein paar Stunden am Tag, in der Woche, im Monat – so wie es die persönlichen Möglichkeiten zulassen. Rund 32.000 Menschen engagieren sich als ehrenamtliche Tafel-Helfer mit ihrer Zeit. Die gesammelten Lebensmittel werden weitergereicht an bedürftige Personen. Direkt durch Lebensmittelausgaben – oder indirekt, indem Einrichtungen beliefert werden, die Essen an bedürftige Menschen ausgegeben. Die Abgabe der Lebensmittel erfolgt kostenlos oder gegen einen symbolischen Betrag.

Über Uns:

Bevor es zur Gründung des Vereins kam, gab es einen Initiativkreis "Eine Tafel für Bad Neustadt". Dieser setzte sich aus Vertretern der Caritas, Diakonie, Stadtrat, Landratsamt, Rotes Kreuz und eine Vertreterin der Stadt Bad Königshofen zusammen. Dort wurde erstmal eine Bedarfsanalyse durchgeführt. Dies wurde leider positiv bestätigt. Es gibt doch wirklich viele Menschen in unserem Landkreis, die wenig zum Leben haben. Im Sommer 2007 wurde über die Presse zu einer Informationsveranstaltung im Caritas Haus eingeladen um geeignete Personen zu finden, die Zugpferde für eine Vereinsgründung und Vereinsführung sind. Am 23.07.2007 wurde der Verein Bad Neustädter Tafel e.V. gegründet.
Seitdem arbeiten wir auf Hochtouren. Ein geeigneter Laden mußte gefunden werden, Gelder beantragt, Lieferanten gefunden, Helfer animiert und vieles mehr. Und nach viel viel ehrenamtlicher Arbeit konnten wir unseren Laden am 01. Dezember 2007 eröffnen. Jeden Samstag kommen zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr an die 200 bedürftige Menschen, die wir mit frischen Lebensmitteln wenigstens etwas versorgen können.

Die Tafel-Scheine dafür können bei der Diakonie sowie beim Caritas Bad Neustadt abgeholt werden.

Unsere Arbeit erstreckt sich in erster Linie auf das Beschaffen der Lebensmittel. Das machen unsere Fahrer fast täglich in der Woche. Ausgaben haben wir natürlich auch. Es muß Miete, Strom, Wasser bezahlt werden. Versicherungen, Lagergebühren für das Zentrallager der Tafeln in Schwebheim fallen immer wieder an. Das Benzin für unsere Autos müssen wir natürlich auch finanzieren. Und immer wieder Kosten für den Erhalt unseres Ladens.
(Schließlich geht auch mal was kaputt)

Alle unsere laufenden Kosten werden ausschließlich aus Spendenmitteln finanziert, da wir als gemeinnütziger Verein nicht durch staatliche Zuschüsse subventioniert werden.

Als mildtätiger Verein sind wir gemäß Freistellungsbescheid des Finanzamtes Bad Kissingen berechtigt, abzugsfähige Spendenbescheinigungen auszustellen.

Copyright 2021 by H. Menne